Beim »Baulabeck«

Der »Baulabeck« ca. 1920
Der »Baulabeck« ca. 1920

Die Inhaber von 1927 bis heute:

Josef I und Anna Salbaum von 1927 bis 1964
Josef II und Pauline Salbaum von 1964 bis 1995
Josef III und Irina Salbaum von 1995 bis heute

Das Haus vom Baulabeck wurde 1578 gebaut. Dieses Datum ist durch dentrochronologische Untersuchungen einiger Balken das Hauses gesichert. Es erfuhr natürlich bis heute zahlreiche Umbauten wie die Erneuerung das Ladens und dem Umbau des Dachstuhls, um aus dem drei niedrigen Hopfenböden zwei hohe bewohnbare Dachstockwerke zu machen.

Der Hausname »bam Baulabeck« kommt von dem Bäcker Paulus, deren Tochter Walburga von Xafer Salbaum geheiratet wurde. Das Fränkische machte aus dem »beim Paulus« ein »bam Baula«, »bam Baulabeck« heißt also »beim Bäcker Paulus«. Der Hausname hat sich bis heute erhalten.

 

Die Werbung von 1927
Walburga Salbaun, geb. Herzog und Xaver Salbaum
Haus Herzog mit Bäckerei Paulus ca. 1880. Xaver Salbaum hat hier eingeheiratet.
Das Haus ca. 1920
Josef und Anna Salbaum ca. 1930, die Großeltern vom heutigen Besitzer.
Anna Salbaum mit Tochter Anna
Josef und Anna Salbaum mit den Kindern Anna und Josef
Josef Salbaum II, 8 Jahre alt
Josef Salbaum II
Josef Salbaum II und Josef Franz Gabler um 1948
Hochzeit von Pauline Josephine Ludwig mit Josef Salbaum am 3. Februar 1964
Josef Salbaum II in der Backstube
Pauline Salbaum in der Backstube
Josef Salbaum II und Josef Salbaum III beim Brotbacken
Das Haus ca. 1959
Haus ca. 1999
Irina und Josef Salbaum am 28.2.2007
»bam Baulabeck« im Juli 2015

Zurück zur vorigen Seite